Sauriermuseum Aathal - Spezialausstellung

Besuche uns!

Spezialausstellung 2017 ist eröffnet!

Wunderwelt Fossiles Holz

Spitzenstücke und Raritäten

Diplo und Rapti wurden durch den jungen Trickfilm-Animator Christopher Schmid ins Leben gerufen. Er verpasste ihnen einen eigenen Charakter und Witz. Diplo ist ein junger Langhals-Dinosaurier, der schon viel über seine Art und Dinosaurier allgemein zu erzählen weiss. Rapti ist ein kleiner Raubdinosaurier, ein Vertreter der Raptoren. Er ist ein frecher Charakter der vorwitzigen Art. Mit kurzen Geschichten geben die beiden sowohl Alt wie Jung ansprechenden Figuren eine Einführung zum jeweiligen Thema. Museumsbesucher können einfach nur von Station zu Station wandeln, wer sich jedoch mehr Zeit nimmt, wird bei den jeweiligen Themen verweilen und auch da und dort einen Abstecher entdecken. Auf dem Rundgang, welcher in der eigentlichen DinoComics & Cartoon-Ausstellung endet, lernt man das Sauriermuseum Aathal in groben Zügen kennen.

Christopher Schmid der Zeichentrick-Animator ist ein Schüler der HHHH in Luzern. Seine Diplomarbeit finden Sie hier.


Food für Vegi-Dinos

Mit der Evolutions-Theorie von Charles Darwin gelangten Fossilien ins Bewusstsein einer breiteren Bevölkerung. Als bald darauf Urvogelfossilien und Dinosaurier ausgegraben wurden, und als «Fehlende Bindeglieder der Evolution» gefeiert wurden, entstanden auch comichafte Karikaturen hierzu. Dinosaurier dienten als Metapher für Kraft, Grösse, Stärke, aber auch für Dummheit wegen ihrer kleinen Gehirne und der Tatsache, dass sie ausgestorben sind. Als 1914 Gertie, der als erster animierter Dinosaurier über die Leinwand flimmerte, begann sich eine konkrete Vorstellung von Dinosauriern in den Köpfen einer zunehmend breiteren Bevölkerung festzusetzen. Heute sind die Animationen so gut, dass kleinere Kinder oft nicht wissen, dass es diese ausgestorbenen Tiere gar nicht mehr lebend gibt. Dinosaurier-Comics werden derweil vielfältig für Satire aller Art weiter verwendet…



Stammstück, Eigenfund aus dem Howe Quarry         Früheste Nacktsamer-Pflanze mit Samenanlagen

Links: Araukaria-Stammstück, ein Eigenfund aus der Dinosauriergrabung im Howe-Quarry, Wyoming.
Rechts: Sehr seltener Nachweis einer frühen Nacktsamer-Pflanze Gnetophyt aus Ceara, Brasilien.

Verkieseltes Holzstück mit Edelopal-Umhüllung

Verkieseltes Holzstück mit Edelopal-Umhüllung. Eozän, 40 Mio Jahre.
Fundort: Virgin Valley, Nevada, USA

Trias Hoelzer, 220 Mio Jahre, aus Arizona

Achatisierte Araukarien aus der Trias-Zeit, 220 Mio Jahre.
Die aussergewöhnliche Färbung des unteren Exponates stammt von Chromeinlagerungen während der Fossilisation. Fundort: Rainbow-Forest, Arizona, USA