Sauriermuseum Aathal - Ausgrabungen - Präparation

Besuche uns!

Präparation und Skelettmontagen

Beim Präparieren zusehen

Die in Wyoming getätigten Funde werden überwiegend im museumseigenen Präparatorium freigelegt und gefestigt. Die Schaupräparatorien sind frei einsichtbar und als Besucher haben Sie die Gelegenheit, den PräparatorInnen beim Arbeiten zuzusehen. Die Präparationsarbeiten an einem grossen Langhalsdinosaurier sind weitgehend abgeschlossen. Er zählt zu den besten grossen Sauropoden die jemals auf der Welt präsentiert wurden, mit über 80% Anteil von Originalknochen. Vom hauseigenen Präparatoren-Team wurden die Knochen in unermüdlicher Arbeit von anhaftenden Gesteinsresten gesäubert und ausstellungsfähig gemacht.

Nach erfolgter Präparation wurden fehlende Knochen ergänzt (nachmodelliert) oder von andern Skeletten abgegossen. Als Montageart wurde eine liegende Reliefmontage mit Muttergesteinsnachbildung (Matrix) gewählt. Die Ausstellebene kann horizontal oder um 45 Grad geneigt gewählt werden. Die Wahl der Körperhaltung kann dem lebenden Tier nachempfunden werden, wobei sie bei einer Matrix-Montage eher einer Todesstellung entspricht. Im Museum finden Sie Beispiele freistehender Skelette (z.B. Stegosauriers «Moritz») oder Skelette in Matrix (z.B. Camarasaurus «E.T.», Galeamopus «MaX», Camptosaurus «Arky».

Weitere Informationen zur Schaupräparation finden Sie hier.

«Arapahoe» Skelett mit dem Siber-Team im Dez. 2013

Präparationstand von «Arapahoe» im Dez. 2013